falbalafaireyfashionblog

December 1, 2012

Diamond Fashion Magazine Pictures

Filed under: *PosESioN*, Archive, Benefits&Shows&Castings, EMOtions, Fashion, MESH — Tags: , , , , , — falbalafaireyfashionblog @ 5:13 pm

After a full month of waiting for the Mag, I decided to publish all pictures I have so far for the Mag to be fair to all costumers and models who helped us and worked with us together. I hoped that it will released in time and I talked a lot to get it ready.

For now I can publish the pictures and texts I got and feel very sorry that I can´t share a full magazine with you all.

DF Cover - November12

__________________________________________________________

“Das Leben als Jungmodel in Second Life”

von und mit Tracy Lyric

Hat sich jemand entschlossen, ein Model in SL zu werden, hat er oftmals noch gar keine genauen Vorstellungen, was es bedeutet, in der Modewelt zu arbeiten. Der Schein lässt nur Glitter, Glamour und tolle Kleider sehen – aber der Hintergrund bleibt verborgen. Die vielen Vorteile, die so aufregend und erstrebenswert erscheinen, übertünchen die vielen Schattenseiten, die dieser Beruf mit sich zieht. Eine gute Vorinformation bedeutet, vorbereitet in eine glamouröse, aber auch harte Welt einzutauchen.

Tracy1

Tracy2

Model sein hört sich vielleicht leicht an, aber glaubt mir, es ist nicht so leicht wie ihr denkt.
Nach der ersten Fashionshow dass ich in SL gesehen hab wusste ich dass ich Model sein will. Ich wusste nicht wie ich anfangen soll… Castings, Photoshoots, Fashionweeks… das waren Fremdwörter für mich. Ich kann mich noch an mein erstes Casting errinern: hab alles falsch gemacht was man falsch machen konnte. Ich hab zahlreiche tips von andere Models bekommen und hab mich dadurch gesteigert.
Aber ich hab realiziert dass Casting nicht nur ein Wort ist…

1) es ist der erste Treff mit Organisatoren, Designer usw. (man muss nen guten Eindruch hinterlassen)
2) manchmal undendliche wartezeiten, keiner weiss wie lange ein casting dauern wird, man (Geduld zeigen)
3) und es ist ein Ort an den man sich die Konkurenz anschauen kann…

Tracy3

Castings verlaufen meistens in Ruhe. Man denkt dass 10-20 Mädels die zusammen warten nicht aufhören zu quatschen… es ist aber nicht so.  Models die sich schon kennen oder in die gleiche Agentur sind begrüßen sich aber sonst gibt es öfters kein kontakt mehr. Wenn jemand was den anderen sagen will machen sie das meistens per IM.

Tracy5

Für mich waren castings am Anfang nicht nur einschüchternd, sondern auch überwältigend. Du kannst nich einfach deine lieblings Jeans und Top anziehen und hingehen. Beim Casting muss du einfach Perfekt aussehen – und ich meine auch Perfekt! Du musst alle mit deine Kreativität, Sinn für Mode und deine Ausstrahlung einfach wegpusten. Du musst von dir überzeugt sein! Sich für einen Casting vorzuebreiten ist eine Fähigkeit, eine Kunst. Es hat lange gedauert bis ich das gelernt hab, und glaubt mir, ich lerne jeden Tag weiter. Das wichtigste was ich gelernt hab ist nicht aufzugeben, und das wertvollste was du machen kannst ist einfach Fashionmagazines durchzublättern, blogs anzuschauen, und websites anzugucken die wochentlich fashion tips geben und das neuste in der Modewelt.

Das andere ist, dass Castings mit dein Selbstwertgefühl spielen können.
Du denkst dass deine Haut Stahlhart ist, aber im nächsten Moment fühlst du dich wie eine alte Oma. Wenn du an einem Ort mit viele hübsche Models bist, denkt man einfach “Soll ich hier sein? Bin ich hübsch genug? Die sind viel schöner als mich.” Es mag unerträglich sein die ganze zeit daran zu denken, aber wenn man Model sein will muss man durch!

Tracy6

Schlimmer ist für mich das Warten auf die Casting Ergebnisse. Es ist die Zeit wo ich positiv bleibe und meistens nur daran denke was ist wenn ich den Job bekommen hab. Bin aber sehr enttäuscht wenn mein Namen nicht da steht.

Es ist mir schon so oft passiert seitdem ich mit Modeling angefangen habe.
Ich hab immer das gute Gefühl und freue mich riesig, und danach bin ich sehr traurig und sauer, weil ich denke dass ich das besser hingekriegt hätte.
So ist es in der Modelwelt. Man kann die Ablehnung und die Unsicherheit nicht abweichen, man muss es einfach akzeptieren und weitermachen.
Deswegen habe ich die Kraft weiterzumachen, ich geh wieder zu Castings und hoffe dass es diesmal klappt.

Für mich ist das beste Gefühl, und wird immer sein, wenn ich auf dem Laufsteg bin. Ich fühle mich sehr wohl und garnichts kann mich stören. Das ist meine eigene Welt.
Wenn du für eine show gecastes bist, stylst du dich so gut du kannst und zeigst alle dass du es drauf hast!

Tracy4

Kontakte sind auch sehr wichtig in der Modewelt.
Du triffst neue Menschen jeden Tag… Models, Designer und viele viele mehr. Es ist besser Leute anzusprechen anstatt ruhig und geschlossen zu sein. Dadurch entwickelst du Kontakte die dir vielleicht weiter in der Modewelt helfen konnten. Es werden enge Freundschaften entstehen, Feinde werden aber auch natürlich auftauchen. Wenn du das was du machst liebst, wirst du von schlechte Kritik nicht gedemütigt sondern du lernst was daraus und machst weiter. Nicht aufgeben! Menschen repektieren Menschen die sich selbst respektieren.

Pictures by Nala Kurka

_____________________________________________________________

“Beauty-Ecke”

von und mit EMO-tions & KEKA Virtual MakeUp

Zaara1232048

Model: Zaara123 “Miss Virtual World Iceland 2013”

Hair: EMO-tions – Tracey in blond
Tattoo: KEKA – Freedom America Rose in French Rose

Xia Firethorn2048

Model: Xia Firethorn

Hair: EMO-tions – Symphonia in darkbrown
Tattoo: KEKA – Fulvous Men Freedom in Red

Tai Galicia2048

Model: Tai Galicia

Hair: EMO-tions – Risen in flame
Tattoo: KEKA – Expose in Desert

Aradia Mistwood2048

Model: Aradia Mistwood

Hair: EMO-tions – Tizia in natural
Tattoo: KEKA – Sand Men Inspiration in Vegas Gold

Caoimhe Lionheart2048

Model: Caoimhe Lionheart

Hair: EMO-tions – Amandine in black
Tattoo: KEKA – Tiffany Blue Inspiration

Pictures by Falbala Fairey

_____________________________________________________________

“DFM stellt vor Anna Sapphire”

Hi and welcome Anna and thank you very much for your time for us to do this interview.

Before we start with the questions give us just some infos already about you please.

Hallo und Willkommen Anna, danke das du dir die Zeit nimmst, dieses Interview mit uns zu machen-
Bitte gebe uns doch einige Informationen zu  deiner Person , ehe wir mit den Fragen beginnen.

Name: Anna Sapphire

SL-Rezzdate: 04/03/2009

Who is your most favorite Designer in SL?

Wer ist dein Lieblings Designer in SL ?

I love too many designers in SL and it’s really hard to answer to this question… well I can say that Violator has a special place in my heart as you can understand since I work as manager for this brand.
But I love sooo many more, from brands that focus on casual outfits (Celoe, Coldlogic, Maitreya, Mon Tissu, Shi, Kunglers, Lelutka, Leezu, Gizza and many more) to formal gowns (Fellini Couture, Paper Couture, Azul, Bliss Couture, Tres Beau and others) to avantgarde / artistic outfits (Solidea Folies, Miamai, Boudoir, LWL and many more).
I’m sure I’m forgetting to list thousands brands I love… Ok I give up LOL I love too many 😉

Ich mag zu  viele Designer in SL, diese Frage ist wirklich schwer zu beantworten.Also ich kann sagen , das Violator einen besonderen Platz in meinem Herzen hat, wie du vielleicht verstehen kannst, seit ich für diese Marke arbeite.
Aber ich liebe soviele Marken mehr deren Focus auf Casual  (Celoe, Coldlogic, Maitreya, Mon Tissu, Shi, Kunglers, Lelutka, Leezu, Gizza und viele mehr ) Formelle Kleider(Fellini Couture, Paper Couture, Azul, Bliss Couture, Tres Beau und andere) bis zu
avantgarde / artistic (Solidea Folies, Miamai, Boudoir, LWL und viele mehr) liegen .
Ich bin sicher , ich habe  noch eine Liste der tausend anderer Marken vergessen, die ich liebe. Ok Ich gebe auf LOL , ich liebe einfach zu viele 😉

================================

Thank you for your first infos and now we will have some questions for you to show our readers what makes you to that special person and model who you are.

Danke für diese ersten Infos , und nun haben wir einige Fragen an dich, die unseren Lesern zeigen , was dich als diese spezielle Person und Model ausmacht.

1. How you started your model career in SL?
1. Wie hast du deine Model Karriere in SL gestartet ?

One of my interests in SL has always been art and one day I met a photographer to an art expo (sadly he left SL 2 years ago). We started to talk and became fast close friends. He was a well known artist and fashion photographer at that time and asked me to pose for some of his photos. I happily accepted and I had the chance to meet professional models at his studio. I didn’t know anything about modeling in sl and I was very curious. A model I met told me she was graduating at Mimmi Boa Modeling Academy and I decided to give it a try.
In rl I’ve always had a strong passion for fashion that started in my childhood. My mom menaged a boutique selling clothes of many famous international designers, and she used to take me to her work place with her after school.
I spent my afternoons looking at those gorgeous clothes and to women mixing them. I think my love not only for fashion but especially for styling started there.

Eine meiner Interessen in SL , war immer die Kunst, und eines Tages traf ich einen Fotografen auf einer Kunst Ausstellung ( leider verliess er SL vor 2 jahren ) , Wir haben uns unterhalten , und sind  schnell gute Freunde geworden. Er war zu der Zeit ein bekannter Künstler  und Mode  Fotograf , und fragte mich ob ich für einige Fotos posieren wollte. Ich habe freudig zugestimmt und  hatte die Chance  professionelle Models in seinem Studio zu treffen.Ich wusste nicht viel über das Moddeln in SL und war sehr neugierig. Eines der Models , die ich traf, promovierte an der Mimmi Boa Modeling Academy und ich  beschloss dies auch zu versuchen.
Im RL habe  ich eine grosse Leidenschaft für Mode, es begann schon in meiner Kindheit. Meine Mutter managte eine Boutique,und verkaufte Kleidung  von vielen fabelhaften internationalen Designern, Sie nahm mich oft nach der Schule mit, zu ihren Arbeitsplatz. Ich verbrachte meine Nachmittage damit auf diese wunderschöne Kleidung zu schauen, und auf die Frauen die diese anprobierten und zusammenstellten. Ich denke, meine Liebe nicht unbedingt zur Mode sondern speziell fürs Styling startete dort.

2. What is it what you love so much on modeling?
Was is es, das du so sehr magst am Moddeln ?

As I said I especially love styling, this is probably what I love most in this job. It’s wonderful that you can transform a simple outfit in thousands different ways using accessories and your own unique creativity.
My vision of fashion as you can easily understand is close to the concept of art: creation of something unique and special.
That’s probably why my favourite style is haute couture in general.

Wie ich schon sagte,mag ich speziell das Stylen, das ist vermutlich das, was ich am meisten an meinem Job liebe. Es ist so wunderbar, das du ein einfaches outfit  in tausend verschiedene outfits wandeln kannst, indem man accessories . und die eigene  einmalige Kreativität. Meine Vorstellung von Mode, wie du unschwer verstehen kannst , liegt dem Konzept der Kunst sehr nahe.: Etwas spezielles und einzigartiges zu kreiren.Das ist es wahrscheinlich weil  mein Favorisierter Style die Haute Couture im allgemeinen ist.

3. Do you have a favorite person out there you love to work with the most?
Gibt es eine bestimmte Person da draussen, mit der du am liebsten arbeitest ?

There are many and I can definately say that I’ve always been lucky. I never had any problem to work with any designer or fellow model so far and I enjoyed creating friendships with many models and designers.
There are many people I owe my gratitude to, but if I start to list them I’m sure I would forget many, so I prefere just to say “thank you” to everybody who supported me in many ways and put their trust in me giving me a chance. I’m sure they know who they are.

Da gibt es viele und ich kann definitiv sagen, das ich immmer glück hatte. Ich hatte nie Probleme mit anderen Designern  oder Kollegen  bisher und ich geniesse es Freundschaften mit vielen Models und Designern zu schliessen.Es gibt viele Leute denen ich Dankbar bin , aber  ich bin sicher, wenn ich sie aufzählen müsste, würde ich viele vergessen, also bevorzuge ich einfach              , zu jedem der mich in jeglicher art und weise unterstützt hat , und an mich geglaubt hat und mir eine Chance gab ” Danke ”  zu sagen . Ich bin sicher, sie wissen wen ich damit meine.

4. Did you ever think about to stop your work as a model and to do anything else?

Hast du jemals daran gedacht mit dem Modeln aufzuhören und etwas anderes zu tun ?

I had my moments of discouragements but I never really thought about stepping down from modeling. The only reason is that I love it too much. Even if this job isn’t all shining and happy as it seems from the outside, I can’t stop loving it: it’s simply my passion and I can’t imagine myself doing anything different from modeling and styling.

Ich hatte meine Moment der Entmutigung , aber ich habe nie daran gedacht  aus dem Modelgeschäft auszusteigen.Aus dem einzigen Grund , das ich es einfach zu sehr Liebe. Auch wenn der Job von aussen, nicht so  strahlend und unbeschwert ausieht, kann ich nicht aufhören ihn zu lieben :Es ist einfach meine Leidenschaft  und ich kann mir nicht vorstellen etwas anderes zu tun als modeln und stylen.

5. Do you have any advices for models who just want to start their career?
Hast du Ratschläge für Models die gerade ihre Karriere starten ?

If you are thinking about starting this career be aware that this is a job in the real meaning of the word, so you should be ready to put all your energies in it and don’t give up when the first difficulties will come. Most of the basics of modeling can be learnt in a good modeling academy but style is something that you have to have inside and can’t be taught.
The industry changed a lot since when I started and I have to admit that I often regret those times. I often have new models iming me to ask me how they can stand out and get noticed and if it’s necessary to “know the right people”.
Based on my experience I can say that networking can have its importance but it’s not essential to get noticed.
I have always been a private person, often changed for a snob just because I wasn’t the first to say hi to people and always prefered to do my own things by myself insted of going to parties. I had luck, and luck is important in both lives for sure. I had the luck to learn from the best and be in the right place at the right moment.

Wenn du daran denkst, eine Karriere als Model zu starte, dann sei dir bewusst , das es ein Job ist , im realen Sinne. So solltest du  bereit sein all deine Energie in ihn zu stecken und nicht aufzugeben wenn die ersten  Schwierigkeiten kommen .Die meisten Grundkenntnisse des Modelns  kannst du in einer guten Model Schule lernen, aber Style ist etwas das du in dir haben musst , das kann einem nicht beigebracht werden.
Die Branche wechselte oft seit ich gestartet bin und ich gestehe ein das ich es oft  bereut hatte zu der Zeit, Es gibt viele neue Models die mich IMen  und fragen wie sie auffallen und bemerkt werden können  und ob es notwendig ist die ” richtigen Leute zu kennen *
Basierend auf meiner Erfahung kann ich sagen das ein Netzwerk von Bedeutung ist, aber nicht zwingend notwendig um bemerkt zu werden.Ich bin immer eine Privatperson geblieben, oft verwecheslet mit einem  Snob , weil ich nie die erste war, die * Hi * zu jemandem gesagt habe und es immer vorgezogen habe , mein eigenes Ding  alleine  zu tun , anstatt auf partys zu gehen. Ich hatte Glück, und Glück ist wichtig ,sicherlich  in beiden Leben . Ich hatte das Glück von den besten zu lernen, und am richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein.

================================

Please give us a quick view in your Biography and tell us about your SL life how it started till now:

Bitte gib uns einen schnellen Blick in deine Biografie , und erzähle uns von deinem SL Leben, wie es gestartet ist bis zum jetzigen Zeitpunkt

My bio is quite long and boring so I can just tell you how I happened to be in SL and something about what I do right now.

Meine Bio ist sehr lang und langweilig, so  das ich  dir nur sagen will , wie ich zu SL kam  und etwas das ich im Moment tue.

I entered SL pushed by curiosity as all of us. I didn’t know anything about this virtual world and was just looking for a chat to practice my (bad) english with native speakers before a University exam.

Ich betrat SL getrieben durch Neugierde, wie wohl jeder von uns . Ich wusste nichts von dieser virtuellen Welt und habe nur  nach  einem Chat gesucht um mein  (schlechtes)  English zu verbessern .

____________________________________________________
My modeling experience
____________________________________________________

General Information

NAME   Anna Sapphire
GENDER   Female
REZZDAY   04/03/2009
TIME ZONE   SLT + 8
NATIONALITY   Italian
HEIGHT   210 cm / 6 feet 11 inches
SIZE   XS / S
APPEARANCE   Freckles, moles around left eye, platinum hair and light blue eyes  (I started in my nooby days as a blonde with blue eyes and always kept this look)
MODEL SINCE   november 2009
LANGUAGES   Italian and English – basic level of Spanish and French
____________________________________________________

Agencies and Model Managements

ASYMETRIQUE SUPERMODEL
AVENUE  MODEL
BESTYLE SUPERMODEL
BLVD MODEL
D’IOR TOP MODEL
GLANCE INTERNATIONAL AGENCY
KABUKI MODEL
LOOK ELITE MODEL
MODAVIA MODEL
OPIUM EVOLUTION MODEL
SOLO EVANE MODEL
THE FASHION TELLER MODEL

Agencies I worked for in the past

ALLURE INC.
DEJAVU INTERNATIONAL MODELS
ELEGANCE INTERNATIONAL MODELING AGENCY
ELEGANCIA
INTERNATIONAL MODEL AGENCY INC.
NOIR MODELING AGENCY
PASSION FASHION AGENCY
____________________________________________________

Catwalks

Active as runway model since December 2009, Anna walked in countless runway shows featuring the best designers with professionalism, creativity and dedication.
____________________________________________________

Printworks

Featured in the following Magazines, Fashion Books and Publications

ASYMETRIQUE BOOKS
AVCON MAGAZINE
AVENUE MAGAZINE
BESTYLE MAGAZINE
DEJA VU INTERNATIONAL MAGAZINE
GLANCE MAGAZINE
HAUTE MAGAZINE
HELP! MAGAZINE
L’HOMME MAGAZINE
MODAVIA FASHION DIRECTORY
MYLIFE MAGAZINE
RADAR MAGAZINE
SCRUPLZ MAGAZINE
THE BEST OF SL MAGAZINE
THE FASHION TELLER BOOKS

Covers

THE FASHION TELLER FEMME FATALE – November 2012
THE BEST OF SL MAGAZINE – September 2012
BESTYLE MAGAZINE – July 2012
MYLIFE MAGAZINE – March 2012
L’HOMME MAGAZINE – February 2012
THE BEST OF SL MAGAZINE – Jenuary 2012
ASYMETRIQUE SOLIDEA FOLIES – Juy 2011
DEJA VU INTERNATIONAL MAGAZINE – December 2010

Vendors, Advertising, Instore Artworks and Posters for the following designers

3636 HAIR
AIMESI SKINS
ANGEL DESSOUS
ANTHROPOLOGIA
ANUBIS STYLE
BEHAVIORBODY
BLISS COUTURE
CELESTINA’S WEDDINGS
CSTAR SKINS
D. D’AMOUR
DD STYLE
DESIR
ESHI OTAWARA
ESSENTAL SOUL
FELLINI COUTURE
FINESMITH
GIZZA
JE SUIS
JEWELRY BY JAKE
LAVIE SKINS
LEEZU!
MANDALA
MAVMA
MY PRECIOUS
MEB
NEMESIS
REPUBLIC
SHAN
SYS DESIGN
SOLIDEA FOLIES
TUKINOWAGUMA HAIR
TUTTIFRUTTI
VERO MODERO
VIOLATOR
VISTA ANIMATIONS
WHITE WIDOW
____________________________________________________

Awards

Miss Virtual World 2012
Fellini Couture Muse 2011
Named “one of the 12 most elegant women of the year 2011″ (The Best Of SL Magazine)
Nominee Best New Model of the year (BOSL Awards 2011)
Miss February 2011 (Calendar Models of SL)

____________________________________________________

Education

AVENUE MODELS ACADEMY
EIMA  ACADEMY ADVANCED
GLANCE INTERNATIONAL ACADEMY
MIMMI BOA MODELING ACADEMY
MISS VIRTUAL WORLD MODELING ACADEMY

____________________________________________________

My Links

FLICKR  http://www.flickr.com/photos/annasapphire
FACEBOOK PAGE   http://www.facebook.com/annasapphire
BLOG   http://www.annasapphire.com
PLURK   http://www.plurk.com/annasapphire
CONTACT  annaxsapphire@gmail.com

_______________________________________________________________

“Die Welt von Mirja Mills”

Ownerin und Designerin von EMO-tions

DFM: also denne leg ich mal los 🙂
Mirja Mills: gern
Mirja Mills: <–gespannt is
DFM: wo genau befinden wir uns hier?
Mirja Mills: das hier ist VALHAL .. die hab ich schon ein paar jahre weil ich mal eine sim wollte auf der ich mich so richtig wohlfühle
Mirja Mills: entspannen kann und machen kann was ich will
Mirja Mills: mittlweweile ist im himmel aber noch ein haarshop dazugekommen 😉
DFM: eine spannende Verbindung 🙂
Mirja Mills: naja das ist in 500 m .. gibts nicht wirklich einen zusammenhang
Mirja Mills: das hier unten .. da ist zwar auch ein shop . aber wenn leute herkommen .. dann eher zum erkunden
Mirja Mills: als zum kaufen .. hier gibts viele verstekcte romantische ecken
DFM: das ist schön 🙂 ist das hier “nur” zur Erholung da, oder macht ihr auch RP?
Mirja Mills: leider hatte und habe ich nie zeit zum rp
Mirja Mills: ich arbeite hier wahrscheinlich mehr oder mindestens gleich viel wie ein voll arbeitender mensch im rl
Mirja Mills: habe aber noch 2 kinder und haushalt .. also wenig zeit zum frei gestalten
DFM: das kann ich gut verstehn. du scheinst aber einen sehr guten draht in Richtung RP zu haben. hast du bestimmte rollen, die dir gut gefallen würden?
Mirja Mills: wenn ich spielen würde , dann sicherlich im mittelalterbereich
Mirja Mills: hatt ich heute morgen auch
Mirja Mills: also mittelalter .. aber sicher keine sklavin ;P
Mirja Mills: ich muss einfach frei sein
DFM: was inspiriert dich zu deinen kreationen?
Mirja Mills: alsooo .. erstmal dass ich mittelalter und gothic liebe
Mirja Mills: da hatt ich viel zu baun bevor die ideen knapper wurden 😉
DFM: diese liebe spürt man auch
Mirja Mills: dann inspirier ich mich aber auch heute noch gern und geh auf mittelaltermärkte und festivals
Mirja Mills: da schau ich mir dann an was die leute tragen oder mit den haaren machen und baus oft nach
Mirja Mills: und auf der andern seite mach ich zwar keine custom work , aber wenn manche mich fragen .. kunden , und ich mag die idee .. mach ich das auch oft
Mirja Mills: oder halt .. aus filmen ..von schauspielern inspirieren lassen
Mirja Mills: ( game of thrones , prince of persia .. etc 9
DFM: ich stell es mir nicht einfach vor immer wieder neue sachen zu entwickeln
Mirja Mills: nein , ist es auch nciht immer ,) ich hab auch phasen in denen ich denke , mir fällt niemals wieder etwas ein *grins
Mirja Mills: aber die gehen zum glück bisher immer vorbei …
DFM: ist es nur die liebe zum schönen, oder verbindest du noch eine bestimmte borschaft mit deinen kreationen?
Mirja Mills: also .. mir macht das bauen einfach riesenspass .. wenns dann so wird wie ich wollte .. ist es das schönste gefühl
Mirja Mills: und wenn es dann auch noch den kunden gefällt , ist es alles was ich brauche ,)
Mirja Mills: ich mach alles was ich gerne möchte , ich mache nichts weil ich es sollte
Mirja Mills: ich möchte eigentlich den namen EMO-tions auch leben
Mirja Mills: es entsteht alles mit gefühl und ich hoffe nichts von der stange 😉
DFM: oh nein. ganz sicher nicht *lächel*
Mirja Mills: schön !! ;D
DFM: weißt du eigentlich, wer so alles deinen shop besucht?
Mirja Mills: öhm…
Mirja Mills: kenne nur knapp 90 % persönlich 😛
Mirja Mills: grins
Mirja Mills: nein ich weiss dass es sehr viele rollenspieler sind
Mirja Mills: ich habe auch viele stammkunden die jede woche auf der matte stehen
Mirja Mills: und es werden auch mehr und mehr *normale* residents , die sich haare für den alltag kaufen
Mirja Mills: sowie auch models die die passenden haare für sich finden
DFM: macht es dir deine arbeit trotz des ganzen zeitwaufwands freude?
Mirja Mills: sonst würd ich es ja nicht machen 😉 doch das bauen an sich ist quasi mein hobby und .. ich tu das lieber als alles andere in sl
Mirja Mills: das einpacken ist dann ein zwangsläufiges übel ;P
DFM: wie bist du darauf gekommen in sl ein haargeschäft zu eröffnen und haben sich deine erwartungen erfüllt?
Mirja Mills: ich hab ja eigentlich anafng 2008 mit neko kram angefangen
Mirja Mills: ich mochte das müllige schmutzige
Mirja Mills: und das entdeckten dann auch gor-frauen und erzählten mir viel von gorean RP
Mirja Mills: das fand ich super .. und machte halt mehr für die community
Mirja Mills: und man sagte mir es würde an haaren fehlen .. nicht einfach * haare*
Mirja Mills: sondern besonderen styles mit perlen , federn etc
Mirja Mills: damit fing ich an und das machte riseig spass
Mirja Mills: ich blieb dabei .. da gibts so unendlich viele ideen …..)
DFM: auf welches deiner werke bist du besonders stolz?
Mirja Mills: hm .. das kann man so gar nicht sagen – es gibt immer wieder momente , in denen ich das gefühl hab , ich hab was tolles geschaffen . manchmal finde nur ich das ;P – manchmal die kunden auch . aber es ist dann auch imemr wieder mal etwas neues – ich denke es gibt kein bestimmtes teil .. ausser vllt
Mirja Mills: ….
Mirja Mills: doch .. ich habe 2008 den SINNER KILT gebaut .. mein erster langer kilt
Mirja Mills: vllt .. der erste lange kilt in SL
Mirja Mills: das ist schon 4 jahre her und .. ich verkauf ihn immernoch .. doch der ist auch heute noch schick und darauf bin ich stolz ,)
DFM: vier jahre sind in sl wirklich eine sehr lange zeit. latisha. du hattest auch noch eine frage?
DFM: ja, ich sah in deinem laden, dass du dort in zusammenarbeit mit 2 verschiedneen skin-hersteller bist?
Mirja Mills: ach so direkt kann man da snicht sagen 😉 es sind freunde / bzw skinhersteller deren skins ich gern und oft auf meinen vendor pics trage
Mirja Mills: kunden fragen oft nach skins
Mirja Mills: und da dacht ich .. wenn sie schon dort stehen … ist der weg kürzer und die kunden zufriedener
DFM: du hast dich daran noch nicht versucht?
Mirja Mills: skins machen?
DFM: ja
Mirja Mills: ich denke .. also .. nee .. das könnte ich nicht 😉
Mirja Mills: und templates zu kaufen und was draufzumalen .. wäre nichts für mich 😉
Mirja Mills: ich bleib bei meinen leisten ;))
DFM: sind gute skins, hab sie mir schon angesehen. es war doch la vie und??
Mirja Mills: cat anseh **
Mirja Mills: dream ink
Mirja Mills: mojo
Mirja Mills: egoisme
DFM: oh noch mher?
Mirja Mills: cat deine ist auch dream ink oder
DFM: meine ist von dream ink, ja 🙂
Mirja Mills: eigentlich wollte ich noch belleza und glam affair
Mirja Mills: aber da gabs zeitliche oder andere engpässe ,)
DFM: wo wir grad beim stichwort “wollen” sind ………. 🙂 was für pläne hast du für die zukunft?
Mirja Mills: ich mach eigentlich keine pläne .. man weiss ja nie was kommt 😉 ich hoffe ganz dolle , dass mir viele kunden treu bleiben und weiterhin flexible haare mögen ( anstatt nur mesh ;P ) , damit ich weiter bauen kann und darf , weil ich mir ganicht mehr vorstellen kann , hier nicht mehr meiner fantasie freien lauf zu lassen 😉
DFM: dann möchte ich mich recht herzlich für die auskünfte bedanken und wünsche dir viel freude ab deinem shop, auch weiterhin 🙂
Mirja Mills: das ist lieb , danke dir , danke euch
Mirja Mills: wünsch euch auch viel spass mit der zeitung !

Calima Dufaux High Elve Medieval RP

Model: Calima Dufaux “Miss Bliss Couture 2013”
Photographer: Enzo Champagne
Outfit: EMO-tions – Anina
Hair: EMO-tions – Helena in cream
Theme: High Elve Medieval RP

Ligia Aries ,Bollywood RP

Model: Ligia Aries
Photographer: Enzo Champagne
Outfit: EMO-tions – Liliah in Red
Hair: EMO-tions – Indira in darkbrown
Theme: Bollywood RP

Calima Dufaux , Demon RP

Model: Calima Dufaux
Photographer: Enzo Champagne
Outfit: EMO-tions – Rise and Fall
Hair: EMO-tions – Windblown IV in darkred
Theme: Demon RP

Ligia Aries , Cyber RP

Model: Ligia Aries
Photographer: Enzo Champagne
Outfit: EMO-tions – Lados
Hair: EMO-tions – Apocalypse
Theme: Cyber RP

________________________________________________________________

“The White Armory presents”

The Best Halloween Show 2012

TWA Show - Intro

TWA Show - Page2

TWA Show - Page3

TWA Show - Page4

TWA Show - Page5

TWA Show - Page6

TWA Show - Page7

TWA Show - Page8

TWA Show - Page9

TWA Show - Page10

TWA Show - Page11

TWA Show - Page11-1

TWA Show - Page12

TWA Show - Page13

TWA Show - Page14

TWA Show - Page15

TWA Show - Page15-1

TWA Show - Page15-2

TWA Show - Page16

TWA Show - Page17

TWA Show - Page18

TWA Show - Page19

TWA Show - Page20

____________________________________________________________

Fashion im RP:

Auch im RP ist immer die richtige Kleidung gefragt. Schließlich wäre es komisch anzusehen wenn einem Sith aus einem Star Wars RP plötzlich ein Ritter aus dem Mittelalter begegnet. Die frage ist: “Wo findet man also die richtige Kleidung?”

Wir vom DFM – Team haben uns also auf den Weg gemacht um euch die Suche etwas zu erleichtern, solltet ihr vorhaben die nächste Zeit einer RP-Gruppe beizutretten. Wir dachten uns also, beginnen wir im Mittelalterlichem und Arbeiten uns so schließlich bis in die Zukunft, dem Science-Fiction Bereich, vor. Im Mittelalter ist es wichtig, darauf zu achten sich bedeckt zu halten. Die Kirche spielte zu dieser Zeit eine große Rolle und die sah eben halbnackte Kriegerinen und Krieger nur ungern. Emma Fargis bietet bsw. sehr gute und vorallem mittelalterliche Kleidung an, in allen Farben. Kaum ein Mensch im Mittelalter war Schwarz gekleidet. Jedes Gewand war mehr oder weniger Bunt, nicht einmal der Adel war in Schwarz zu sehen. Was den Farblichen unterschied zwischen den Gewändern des Adels und den Gewändern des Pöbels Anging, war der, dass die Farben in ihrer Quallität besser vorhanden waren. Wieder etwas Anderes ist es im Fantasy Genre, hier halten sich die Menschen, wenn es sich um die Zeit im Mittelalter handelt, wieder an die authentische Kleidung allerdings neigen viele “Bösewichte” wie Vampire, Dämonen oder aber Hexen und Hexer zur Schwarzen bekleidung, wenn auch im Mittelalterlichen Stil. Auch in der Renaissance war es kaum anders wie in der Antike und dem Mittelalter, dass man sich Bunt kleidete. Dennoch gab es in der Renaissance das erste mal Adelige, die sich auch in Schwarz zeigten. Auch wenn es um die Antike und die Renaissance handelt ist man bei Emma Fargis an der richtigen Adresse. Wenn Man allerdings mehr Fantasy sucht, sollte man zu DragansVarg gehen. Ein weiterer Shop, der einem viel RP bezogene kleidung bietet ist Quality Designs.

Auch der Wilde Westen hat sich in der RP-Szene in SL etabliert. Hier gilt es mehr darauf zu achten sich nicht all zu Warm zu bekleiden. Ein Hemd, vielleicht auch noch eine Weste darüber, denn im Wilden Westen spielt sich meist in der Wüste ab wo es bekanntlich sehr heiß ist. Einen Hut, aus selben Grund, aus dem der Orient meist einen Turban trägt und wer einen typischen Wild West Cowboy ganz nach Clint Eastwood spielen will, braucht natürlich einen Gürtel-Halfter für seinen Revolver. Natürlich kann es auch sein, dass man lieber ein Indianer ist der sich mit Federkrone oder Irokesen, wie der gleichnamige Indianerstamm ihn trug und nichts weiter als einen einfachen Bogen mit ein paar Pfeilen als Waffe trug, durchkämpfte um der ungerechtigkeiten des weißen Mannes zu entkommen. Als Indianer ist es wichtig passende Tatoos bereit zu halten für Kriegsbemalung oder aber Wunden und Narben, die man bei einem leicht bekleideten Mann von roter Haut schnell erkennen sollte.
Bei den Frauen ist es etwas anders. Auch im Wilden Westen spielte die Kirche eine wichtige Rolle. Das heißt, auch hier sollte man sich als Frau eher Bedeckt halten. Es war überwiegend eine Männerwelt also hatte die Frau nicht viel zu sagen, was in den RP-Welt allerdings recht unterschiedlich ausgespielt wird. In Arizona zum Beispiel gibt es sogar einen weiblichen Colonel und eine weibliche Bürgermeisterin.

In den Neuzeit RP`s spielt man unsere RL-Zeit, hier gelten auch die selben Regeln wie in RL was Kleidung betrifft deshalb gehen wir da nicht weiter darauf ein, da wir denken, dass jeder weiß was Sache ist. In den Endzeit und Science-Fiction RP`s dagegen kann man der Fantasie freien Lauf lassen. Wenn das RP von einem Film oder einem Game abgeleitet wird, gilt es darauf zu achten, dass man sich dem Stil des Films oder Games anpasst, In “Star Wars” heißt es also dann was Waffen angeht z.B. mehr auf die Lasertechnik zu achten während man woanders doch mehr auf alt bewährte Waffen zurückgreifft.

Letztendlich gibt es viele Unterschiedliche RP`s und die Kleidungsstile dafür sind vielfälltig. Sollte man sich entschliessen einem RP beizutretten, dass sich an eine gewisse Zeit hält, so sollte man sich in diese Zeit einlesen, entschliesst man sich einem RP beizutrettendas sich an einen Film hält, so sollte man den zumindest gesehen haben um zu wissen wo man was tragen

____________________________________________________________

ROLLENSPIEL MITTELALTER: MODE / GEWANDUNG in SL

Das Mittelalter hat schon immer viele Menschen fasziniert und einige entwickelten eine solche Passion, dass sie dies durch Mittelalter-Lagerleben oder auch LARP (live action roleplay) mit Leib und Seele nachempfinden möchten. Dabei ist eines für alle von größter Wichtigkeit: Authentizität, Realismus. Wer möchte schon eine Königin in high Heels herumstolzieren sehen, oder einen Bauer in Jeans und Blumenhemd? Wenn ihr also auch in Second Life das Mittelalter-Rollenspiel für euch entdeckt habt, und es besonders realistisch miterleben möchtet, achtet ein wenig darauf wenn ihr nach passender Gewandung sucht.

Vergesst nicht, Mittelalter ist nicht Fantasy-Rollenspiel. Auch wenn die Fantasy Mode stark dem Mittelalter ähnelt wird der persönlichen Kreativität doch absolut freien Lauf gelassen. Daher sollte ein braver Mittelalter-Darsteller dies ganz besonders beachten.

Wie also und wo soll man nach seiner realistischen Gewandung in SL suchen?

Wie ihr wisst ist Second Life von schier endlosen Massen an Kleiderläden überschwemmt, man kann sich stundenlang, ja tagelang damit befassen von einem Laden zum nächsten zu hetzen und findet am Ende doch nicht das was man braucht. Second Life Marketplace mag da eine große Hilfe sein. Doch Vorsicht! Pure Mittelalterläden sind entweder kaum zu finden oder existieren nicht. Was also tut ein braver Bauer? Die einfache Magd? Ein galanter Ritter, ein betuchter Kaufmann, ein Burgfräulein, ein protziger König? Sie müssen in die Massen der Fantasy-Läden eintauchen und nach diesen authentischen Einzelstücken suchen. Der erfahrene Mittelalterspieler weiß genau nach welchen Kriterien er suchen muss, um nicht in die Falle zu tappen sich wie ein Fantasy-Held auszustatten. Wie also kommt der Neuling zurecht?

Ja, Leute, ein wenig Basiswissen wär da schon von Vorteil. Und wie jeder Mittelalter-Enthusiast weiß gibt es große Unterschiede in den 600 Jahren die das Mittelalter andauerte. Daher ist es mir unmöglich euch hier die ganzen Details und Unterschiede darzulegen. Ich muss darauf vertrauen, dass ihr ein klein wenig versteht wie‘s im dunklen Mittelalter aussah. Daher versuche ich euch hier eine kleine Richtlinie zu geben wie man mit einem Mittelalter-Look davonkommen kann, ohne von den Enthusiasten ganz verpönt zu werden.

Stil, Farben, Eigenheiten der Stände der mittelalterlichen Gesellschaft:

Leute, bei allem hilft immer:

Weniger ist mehr!!
Weg mit den Hosen!

Ja, Kumpels und Mädels, Hosen in Sinne von heute gab es keine, also beachtet das erst einmal bei eurer Suche. Und wenn ihr Jungs nichts findet, dann sucht euch enganliegende passende Hosen aus, die als Beinlinge durchgehen könnten.

Grundsätzlich war die Mode aller Stände vom Basisstil dieselbe:
Enganliegende Beinlinge, Unterhemd und Kittel/Tuniken darüber mit Umhängen für den Mann. Bodenlange Unter- und Oberkleider teils mit Gürtel an der Taille geschnürt und auch Umhänge für die Damen. Lederschuhe und Stiefel waren einfach und praktisch gehalten, die Absätze flach! Meine Damen, weg mit den High-Heels und Blings, und so schön eure Dekolletés auch sind, im Mittelalter konnte man das höchstens bei Prostituierten und vielleicht noch Schankmaids bestaunen. Jungs, vergesst die monströsen Fantasy-Stiefel mit Sporen und Zacken und Spitzen. Weniger ist mehr.

Die Gewänder selbst unterschieden sich von den unteren Schichten hin zum Adel hauptsächlich durch Farben, Stoffqualität, Schmuck, Verzierungen, Borden und anderen aufwendigen Zusätzen zur einfachen Kleidung. Denkt einfach und praktisch wenn ihr die unteren Stände wie Bauern und einfache Handwerker darstellen wollt. Wählt dafür naturbelassene Farben, Braun und grau. Sicher wird es euch keiner übelnehmen, wenn ein wenig Farbe in die Kleidung einfließt, besonders bei den Damen. Doch versucht Farben auf ein Minimum zu halten, und wenn schon, dann sucht euch blasse Farben aus wenn ihr dies denn findet.

Die wohlhabenderen Bürger und Kaufleute, dürfen dementsprechend über den unteren Ständen auftrumpfen was Farben und Aufwendung des Gewands betrifft, aber übertreibt es nicht. Noch immer heißt es weniger ist mehr.

Der Adel allein ist der Stand der Gesellschaft, der mit Farben und protzigen, ausgefallenen Variationen der zuvor erwähnten Gewänder-Stile auftrumpfen kann und sollte. Hier ist fast mehr besser als weniger. Schmuckstücke in Gold und Silber ist hier erlaubt. Doch übertreibt es nicht, sonst tappt ihr schnell in die Fantasy-Falle.

Noch etwas, „weiß“ wie wir es heute kennen gab es nicht. Das hellste was man zustande brachte war eierschalen-’weiß‘. Darauf zu achten lohnt sich.

Auch die Farbe schwarz, die ja in Fantasy-Kreisen sehr verbreitet und fast schon vergöttert wird ist im Mittelalter den Soldaten, Mönchen, also allgemein den Klerikern vorbehalten. Wusstet ihr, dass schwarz sogar erstmals im späten 15. Jahrhundert vom Adel getragen wurde?

Noch eine interessante Kleinigkeit, meine Damen. Vorsicht bei gelben Gewändern. Blasses Gelb galt das ganze Mittelalter hindurch als Schandfarbe und musste z.B. von Prostituierten getragen werden.

Ihr seht, man kann sich schon mit wenig Wissen anpassungsfähiger machen wenn man in ein Mittelalter-Rollenspiel eintauchen möchte. Denkt einfach immer daran, haltet es einfach, richtet euch nicht nach dem Fantasy Bereich. Fühlt euch ein in eure gewählte Rolle. Kleidung passt sich an die Arbeit an die man zu verrichten hatte. Alles was behinderte brauchte man nicht. Alles was teuer und aufwendig war überlasst dem Adel. Und wenn das alles nicht hilft, dann gibt es immer noch die Spezialisten an die man sich meist gerne wenden darf.

Mariusz (Ferenczy) Resident

DF Impressum copy

1 Comment »

  1. This is totally awesome!!!!! Great job!!! xxxxx :-)))

    Comment by thewhitearmory — December 1, 2012 @ 7:03 pm


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Blog at WordPress.com.

Hikaru Enimo

Male Fashionista

Modelesque 2 life

Fashion is not about looking back, Its about looking Forward

B.B.'s Closet

B. yourself... B. original... Trends last a moment, fashion is wearable art. Style however is all about what you bring to the table and showing your originality with the product that is readily available to not only you but the masses. We all have style, don't ever be intimidated or fearful of displaying your own. If others are not pleased with your style, well that is ok because they have the opportunity to have their own style . You rock on and always B. an original! XOXO B.B.

Dress Up Dailey

The likes and loves of a little dragon in Second Life:)

ChocolatesandRaspberries

Life inspired by Style, Travel and Friends.

%d bloggers like this: